Nachhaltigkeit

Nahrungsmittel und Getränke machen ungefähr 25% der globalen Klimaauswirkungen aus. Wenn Sie mehr pflanzliche Nahrung wie Anamma essen, helfen Sie, die Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren.

Soya plants on field.
Soya plants on field.

Wir möchten zur Information und Wissensvermittlung beitragen, damit wir gemeinsam bewusstere Entscheidungen treffen können, um die Auswirkungen des Klimawandels auf unseren Planeten zu reduzieren. Daher geben wir stets an, um wie viel geringer der klimatische Fußabdruck unserer veganen Anamma-Produkte im Vergleich zu entsprechenden Tierprodukten ist. Die entsprechenden Angaben finden Sie am Ende jeder Produktseite.

Der Vergleich der Klimawirkung erfolgte unter Berücksichtigung der Treibhausgasemissionen, umgerechnet in kg CO2-Äquivalenten pro Kilogramm Produkt*.

Unsere Vision ist eine grünere Welt und eine nachhaltige Zukunft. Wir von Anamma setzen uns für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Erde ein. Natürlich müssen aber auch unsere Zutaten angebaut, transportiert, verarbeitet und verpackt werden, um in Ihrem Geschäft zu landen.

Unser Bestreben ist es daher, die Produktionsprozesse so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Wichtige Fakten

Wir geben stets unser Bestes und setzen alles daran, uns noch weiter zu verbessern:

  • Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Umweltauswirkungen unserer Produktverpackungen zu reduzieren. Unsere neuen Verpackungen sind äußerst klimafreundlich: Sie werden überwiegend auf Basis von Zuckerrohr hergestellt.
  • Natürlich sind wir zur Herstellung unserer Anamma-Produkte in unseren Produktionsanlagen in Simrishamn und Eslöv auf Energie angewiesen. Ein Großteil der Energie wird in Form von Elektrizität bezogen. In unseren Produktionsanlagen verwenden wir daher zu 100 % erneuerbare Energien, um unseren Klima-Fußabdruck zu reduzieren. Möglich ist dies dank Orklas firmeneigenem Wasserkraftwerk.
  • Für die meisten unserer Anamma-Produkte verwenden wir Sojaprotein als Basis. Unser Sojaprotein wird aus Bohnen gewonnen, die in Europa und den USA angebaut werden. Der Anbau findet also nicht in einer der gefährdeten und äußerst empfindlichen Regenwaldregionen statt, und selbstverständlich verwenden wir keine gentechnisch veränderten Sojabohnen (non-GMO). Wir überzeugen uns bei jeder Lieferung durch Stichproben von der Qualität der Ware.
  • Wir verwenden ausschließlich zertifizierte Sojabohnen, das heißt, dass beim Anbau diverse Umweltauflagen eingehalten werden.

 

*Die Berechnungen zur Klimawirkung der Inhaltsstoffe basieren auf der RISE Climate Database for Food (Version 1.2) und auf Daten von Produzenten sowie auf den von Orkla erhobenen anlagenspezifischen Prozessdaten und Branchendaten für den Transport.